Mit ‘süß’ getaggte Beiträge

apfelstrudel

Sonntag. Es ist grau. Ich muss Mathe lernen. Super Voraussetzungen für einen schönen Tag.
„Es ist wie es ist“. Machen wir das Beste draus. 😉 …Und essen erst mal lecker.
Der Blätterteig im Kühlschrank guckt mich seit einer einer Woche vorwurfsvoll an und ich weiß nicht so richtig, was ich mit ihm anfangen soll. Oben genannte Tatsachen schreien nach Süßem, der Boskop guckt genau so wie der Blätterteig.
Ich beschließe, dass die beiden ein prima Pärchen ergeben würden und wandere in die Küche 😉

(mehr …)

Advertisements

Frozen-Yoghurt

Veröffentlicht: 23. Mai 2012 in Süßes
Schlagwörter:, , , , , , , ,

frozenyoghurt

Gegessen habe ich Frozen Yoghurt das erste Mal 1996 am Balaton in Ungarn. Damals noch völlig unbekannt in Deutschland, gibt es das heute fast in jeder größeren Stadt – habe ich mir sagen lassen. Damals suchte man sich eine Sorte gefrorene Früchte aus und diese wurden dann mit einem Block gefrorenem Yoghurt durch eine Maschine gepresst und ergab so ein Yoghurt Fruchteis. LECKER.
Damals gabs das wie gesagt hier noch nicht. Ein paar Jahre hatte ich das auch vergessen – mich aber vor einigen Jahren dran erinnert. Mein erster Versuch, dass nachzubauen, funktionierte. Es kam heraus: Das schnellste Eis der Welt.
Heute war ich so gierig – weil unglaublich heiß (ja, das gibts auch in Hamburg mal), dass ich das Eis nicht mal in ein „anständiges“ Schüsselchen umgefüllt hab 😉

(mehr …)

schokocreme(schlechtes Handybild)

Ewig hab ich nix neues hier geschrieben. Das Examen fordert seinen Tribut.
…und dann steht man mit den Kollegen schnackend in der Sonne und hört von diesem „Rezept“. Ich hab dreimal nachgefragt, ob wirklich keine anderen Zutaten reinkommen – nö! Nun hab ich das nach „Gefühl“ mal ausprobiert – dat Zeug ist göttlichst!!! Und dabei noch total simpel und schnell gemacht.
(mehr …)

Chicoreesalat

Veröffentlicht: 1. Februar 2011 in Salate, vegan
Schlagwörter:, , , , ,

Das ist wieder ein Originalrezept von Mutti, welches ich seitdem ich denken kann, auch genauso mache. Mir ist zwar immer noch schleierhaft, wo meine Mutti die Zutaten zu DDR-Zeiten aufgetrieben hat, im Winter gabs eigentlich nur Kohl, Kartoffeln, Zwiebeln und ab und an Kubaorangen (nicht essbar, weil extremst sauer), aber irgendwie hat sie es geschafft. Dabei fällt mir ein, Pampelmusen gabs auch immer mal. In Ermangelung von anderem frischen Obst gabs die dann für mich mit einem Berg Zucker (früher waren die noch richtig sauer).
Der Salat ist zwar in der Zubereitung etwas aufwändiger, aber es lohnt sich! Vorsicht: viele Vitamine 😉

(mehr …)