Archiv für die Kategorie ‘Süßes’

apfelstrudel

Sonntag. Es ist grau. Ich muss Mathe lernen. Super Voraussetzungen für einen schönen Tag.
„Es ist wie es ist“. Machen wir das Beste draus. 😉 …Und essen erst mal lecker.
Der Blätterteig im Kühlschrank guckt mich seit einer einer Woche vorwurfsvoll an und ich weiß nicht so richtig, was ich mit ihm anfangen soll. Oben genannte Tatsachen schreien nach Süßem, der Boskop guckt genau so wie der Blätterteig.
Ich beschließe, dass die beiden ein prima Pärchen ergeben würden und wandere in die Küche 😉

(mehr …)

Advertisements

Paranussmus

Veröffentlicht: 19. November 2013 in Basics, Dips & Auftstriche, Süßes, vegan
Schlagwörter:, , , , , , , ,

paranussmus

 

Das Bild wirkt – naja, machen wir uns nix vor – nichtssagend, unscheinbar, langweilig.
Dabei verbirgt sich dahinter eine solche feine Köstlichkeit, dass ich mich am liebsten rein setzen oder drin baden würde (aber dann kann mans nicht mehr essen, also lasse ich es). Vor allem muss ich das Zeug vor mir selbst verstecken 😉
Ich habe Paranussmus vorher noch nie irgendwo gesehen, geschweige denn probiert. Die Idee dazu kam mir beim Essen der Nüsse: Was mit Haselnüssen geht, funktioniert damit auch. Ausreichend fett sind die Dinger ja 😉

(mehr …)

Schoko-Nuss-Haufen

Veröffentlicht: 22. Dezember 2012 in Kuchen und Plätzchen, Süßes
Schlagwörter:, , , ,

schoko_crossies

Eine Freundin fragte diese Woche zaghaft an, ob sie Chancen hätte, mich vor Weihnachten noch mal zu treffen: Klaro 😀 , wir backen Plätzchen. Mein Vorschlag wurde begeistert aufgenommen und so haben wir uns getroffen. Und das war verdammt gut so: Ohne Oline wäre ich nie NIE nie auf die Idee gekommen, in die Schoko-Crossies äh Schoko-Nuss-Haufen Haferflocken mit rein zu mischen.
Anm. d. Red.: Bevor ich Ärger wegen der widerrechtlichen Benutzung geschützter Markennamen bekomme, nenne ich die Schokoteilchen lieber um 😉 (mehr …)

Frozen-Yoghurt

Veröffentlicht: 23. Mai 2012 in Süßes
Schlagwörter:, , , , , , , ,

frozenyoghurt

Gegessen habe ich Frozen Yoghurt das erste Mal 1996 am Balaton in Ungarn. Damals noch völlig unbekannt in Deutschland, gibt es das heute fast in jeder größeren Stadt – habe ich mir sagen lassen. Damals suchte man sich eine Sorte gefrorene Früchte aus und diese wurden dann mit einem Block gefrorenem Yoghurt durch eine Maschine gepresst und ergab so ein Yoghurt Fruchteis. LECKER.
Damals gabs das wie gesagt hier noch nicht. Ein paar Jahre hatte ich das auch vergessen – mich aber vor einigen Jahren dran erinnert. Mein erster Versuch, dass nachzubauen, funktionierte. Es kam heraus: Das schnellste Eis der Welt.
Heute war ich so gierig – weil unglaublich heiß (ja, das gibts auch in Hamburg mal), dass ich das Eis nicht mal in ein „anständiges“ Schüsselchen umgefüllt hab 😉

(mehr …)

Ich nehme mir so ziemlich immer mein Essen mit zur Arbeit bzw. in die Uni. Und immer dasselbe ist irgendwie langweilig. Diesen „Mix“ habe ich schon desöfteren in verschiedenen Variantionen gemacht, obwohl ich Süßes zum Sättigen nicht so mag (macht nach kurzer Zeit ein riesen Loch im Bauch 😉 ). Duch die Getreideflocken wird man aber schön lange satt. Super, wenn man kaum Zeit zum Essen hat.
(mehr …)