Archiv für die Kategorie ‘Basics’

Paranussmus

Veröffentlicht: 19. November 2013 in Basics, Dips & Auftstriche, Süßes, vegan
Schlagwörter:, , , , , , , ,

paranussmus

 

Das Bild wirkt – naja, machen wir uns nix vor – nichtssagend, unscheinbar, langweilig.
Dabei verbirgt sich dahinter eine solche feine Köstlichkeit, dass ich mich am liebsten rein setzen oder drin baden würde (aber dann kann mans nicht mehr essen, also lasse ich es). Vor allem muss ich das Zeug vor mir selbst verstecken 😉
Ich habe Paranussmus vorher noch nie irgendwo gesehen, geschweige denn probiert. Die Idee dazu kam mir beim Essen der Nüsse: Was mit Haselnüssen geht, funktioniert damit auch. Ausreichend fett sind die Dinger ja 😉

(mehr …)

Advertisements

Seitan

Veröffentlicht: 9. Dezember 2012 in Basics, Hauptgerichte, vegan
Schlagwörter:,

seitan

Vor einiger Zeit habe ich hier schon mal ein Rezept mit einem „Seitandings“ gepostet. Nun soll es endlich ein Rezept zur Herstellung von Seitan geben.
Im Gegensatz zum gekauften kann man hier gleich in die Masse die gewünschten Gewürze einarbeiten und auch gleich größere Mengen herstellen. Seitan lässt sich prima einfrieren und so hat man gleich eine kleinen Vorrat. Der je nach Verbrauch eine Weile hält – oder auch nicht 😉
(mehr …)

Honigsenf

Veröffentlicht: 15. Mai 2011 in Basics, Dips & Auftstriche
Schlagwörter:, , , , , ,

Honigsenf

Hoch lebe die Procrastination. 😉 Ohne selbige würde es diesen Senf nämlich nicht geben 😉 EIGENTLICH hätte ich heute unbedingt Pixel hin- und herschieben müssen…. aber……. Nachdem ich alle meine Pflänzchen umgetopft hatte und immer noch keine Lust hatte zu arbeiten, kam ich auf die grandiose Idee, mal wieder Senf zu machen. 😀 *mjammi*

(mehr …)

Notfallrezepte sind manchmal die allerbesten. Ich habe mich beim Frischkäsekauf (im Nachhinein zum Glück) vergriffen und den ohne alles erwischt. grrrr. Da mein Käutergarten bzw. -balkon mittlerweile prächtig gedeiht, hatte ich die fehlenden Kräuter ja in allerfrischester Form zur Hand.
Immer nach dem Motto: Man muss sich bloß zu helfen wissen 😉

(mehr …)

kartoffelecken

Nachdem ich aufgrund viel zu viel Arbeit anderthalb Monate Blog-abstinent war, nun endlich wieder mal ein (oder auch mehr) neues Rezept. Der Vorteil gebackener Gerichte, man schiebt sie in den Ofen und kann, während dieses gart, irgendetwas anderes machen. 😉 Nachteil: Es dauert länger… was aber nix macht, weil man ja eh mit etwas anderem beschäftigt ist. also: alles gut 🙂
Die Idee, dieses Rezept hier einzustellen, kam mir, nachdem ich besagte Kartoffelecken bereits inhaliert hatte. Also erst mal nix mit Bild. :/ Da ich diese aber momentan öfters esse, nun doch auch mit Bild 😉

(mehr …)