Apfelstrudel mit Vanillesauce

Veröffentlicht: 1. Dezember 2013 in Überbackenes, Süßes, vegan
Schlagwörter:, , , , , ,

apfelstrudel

Sonntag. Es ist grau. Ich muss Mathe lernen. Super Voraussetzungen für einen schönen Tag.
„Es ist wie es ist“. Machen wir das Beste draus. 😉 …Und essen erst mal lecker.
Der Blätterteig im Kühlschrank guckt mich seit einer einer Woche vorwurfsvoll an und ich weiß nicht so richtig, was ich mit ihm anfangen soll. Oben genannte Tatsachen schreien nach Süßem, der Boskop guckt genau so wie der Blätterteig.
Ich beschließe, dass die beiden ein prima Pärchen ergeben würden und wandere in die Küche 😉

Zutaten: (für 2)

  • 1/2 Packung Blätterteig (ich hatte welchen aus dem Kühlregal, den man so verarbeiten konnte. TK-Ware kurz antauen lassen)
  • 1 großen Apfel (Boskop)
  • 2 TL Mandelmus
  • 2 TL Vollrohrzucker
  • optional: nicht fest gewordene Reineclaudenmarmelade 😉
  • 1/2 Pflanzenmilch
  • 2 EL Vollrohrzucker
  • 1/2 – 3/4 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 großzügige EL Paranussmus
  • Puderzucker

Zubereitung:

Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Blätterteig auf Backpapier ausrollen. Apfel schälen, in kleine Stücke schneiden und auf dem Blätterteig als Streifen verteilen. Mandelmus und Vollrohrzucker gleichmäßig darüber geben. Optional die Marmelade (Geht auch ohne). Aufrollen und an oben und an den Enden zusammendrücken (Hat so gut gehalten, evtl. Sojamehl mit Wasser als Eiersatz anrühren und die Enden einpinseln).
Auf das Kuchengitter im Ofen legen und ca. 45 min. goldbraun backen.

In der Zwischenzeit von der Milch etwas zum Anrühren des Puddingpulvers abnehmen. Den Rest mit dem Vollrohrzucker aufkochen. Angerührtes Puddingpulver zugeben und kräftig rühren. Paranussmus (gern auch mehr 😉 ) einrühren und 2 weitere Minuten kochen lassen.
(Durch den Vollrohrzucker wird der Pudding bräunlich, schmeckt aber lecker ein bisschen karamellig)

In einen tiefen Teller die Puddingsauce geben, ein Stück Apfelstrudel darauf setzen und mit Puderzucker bestäuben.

LECKER 😀

(wir sind zu zweit davon gut satt geworden. Das Sättigungsgefühl setzt allerdings etwas verzögert ein 😉 )

Advertisements
Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s